Aktuelle News
 
Der Zahnschmelz der Haie

Hart und kariesbeständig

Beißen, reißen, mahlen - die Zähne von Haien leisten bei der Jagd Beachtliches. Dafür sind sie bestens gewappnet. Dies fanden japanische Wissenschaftler der Tohoku University, der Graduate School of Tokyo Medical and Dental University und dem Fine Ceramics Center heraus. Haifischzähne sind nämlich besonders hart und kariesbeständig. Diese Erkenntnis ging aus der Untersuchung hervor, bei der die Forscher den Zahnschmelz der Haie mithilfe einer neuartigen Methode erstmals weitgehend zerstörungsfrei analysieren konnten. Aber was genau macht den Zahnschmelz der Haie derartig robust? Laut den Wissenschaftlern lässt sich dies mit einer ungewöhnlich starken Bindung von Fluor- und Calciumatomen in ihren Zähnen begründen. Aus ihr resultiert eine besonders hoch ausgeprägte Kariesresistenz. Außerdem enthalten Haifischzähne zu hundert Prozent Fluorid, also das Mineral, das niedrigdosiert auch in Zahncremes steckt, um den Zahnschmelz zu härten. Nichtsdestotrotz sind Menschenzähne - man lese und staune - genauso hart wie die Zähne eines Hais. Dies liegt an der besonderen Mikro- und Nanostruktur unserer Zahnsubstanz. Dennoch haben Haie insgesamt das bessere Gebiss, da ihre Zähne immer wieder nachwachsen und keine Löcher bekommen. Nicht zuletzt, weil Haie keinen Zucker zu sich nehmen.

 
« zurück